Zahnersatz

Komfortabler Ersatz für mehrere fehlende Zähne

Zahnersatz Polen

Um fehlende Zähne zu ersetzen, bieten wir unseren Patienten eine Reihe von Lösungen an, die individuell auf ihre Erwartungen, ihre gesundheitlichen Möglichkeiten, ihren Komfort und ihren finanziellen Aufwand abgestimmt sind:

– Totalprothesen
– Prothesen auf Implantaten
– flexible Prothesen
– Gerüstprothesen
– Teleskopprothesen
– auf Geschiebe/Druckknöpfen
– Mischlösungen aus mehreren individuell gewählten Optionen.

Dabei achten wir darauf, dass alle von uns angefertigten Prothesen ein natürliches, ästhetisches Aussehen und eine komfortable, volle Funktionalität aufweisen. Wir bemühen uns nach Kräften, das natürliche Aussehen des Zahnersatzes zu erhalten. Wir setzen uns dafür ein, dass die Prothese die eigenen Zähne des Patienten so perfekt wie möglich nachbildet.

Zu diesem Zweck arbeiten wir mit den besten und bewährten Labors zusammen, die prothetische Arbeiten von höchster Qualität herstellen. In unserer Praxis behandeln wir jeden Patienten individuell, deshalb stellen wir mögliche Lösungen vor und wählen gemeinsam die beste aus, wobei wir sowohl die ästhetischen Anforderungen des Patienten als auch seine finanziellen Möglichkeiten berücksichtigen.

Implantatbasierter Zahnersatz

Empfohlen für Patienten, die einige oder alle ihre eigenen Zähne verloren haben. Wir schlagen vor, mehrere Implantate zu setzen und die Prothese auf ihnen zu befestigen. Die Prothese kann bereits auf zwei oder mehr Implantaten oder Mimimplantaten mit Hilfe von Abutments befestigt werden. Dank dieser wird die Prothese fest an ihrem Platz gehalten und der Patient kann die Prothese selbständig und sicher einsetzen und zur täglichen Hygiene herausnehmen.

Total- und Teilprothesen

Totalprothesen haben eine schleimhautfarbene Acrylbasis. Sie wird an das Zahnfleisch angepasst. Die Basis der Oberkieferprothese bedeckt den Gaumen, während die Unterkieferprothese hufeisenförmig ist, um sich der Zunge anzupassen. Die Prothese wird auf der Grundlage eines Abdrucks der Mundhöhle des Patienten bei einem prothetischen Labor in Auftrag gegeben. Eine traditionelle Prothese wird in die Mundhöhle eingesetzt, nachdem alle Zähne gezogen worden sind und das Gewebe verheilt ist.

Es gibt auch die Möglichkeit einer direkten Prothese, bei der die bis zu mehreren Monaten dauernde Heilung des Gewebes nicht abgewartet werden muss. Der Vorteil dieser Technik besteht darin, dass der Patient für die Dauer der Gewebeheilung nicht auf seine Zähne verzichten muss. Allerdings muss eine solche Prothese nach einigen Monaten korrigiert werden, da sich der Knochen während des Heilungsprozesses leicht verändert und die Prothese dadurch locker wird. Eine Teilprothese unterscheidet sich von einer Totalprothese dadurch, dass sie von einem Metallgerüst getragen wird. Manchmal werden auch Kronen auf einige natürliche Zähne gesetzt. Im Gegensatz zu einer Brücke kann eine Prothese jederzeit entfernt werden.

In den ersten Wochen des Tragens einer Zahnprothese verspüren die Patienten in der Regel ein gewisses Unbehagen, das auf die Anpassung der Mund- und Zungenmuskulatur zurückzuführen ist. Das Essen und Sprechen kann anfangs etwas schwierig erscheinen. Die Patienten empfinden in dieser Zeit ein Gefühl der Enge oder Lockerheit. Dies ist völlig normal in der Zeit, in der der Körper „lernt“, die Prothese an ihrem Platz zu halten.

Die Prothese muss aufgrund des normalen Verschleißes regelmäßig angepasst werden, und manchmal ist auch eine neue Prothese oder Basis erforderlich. Aufgrund der altersbedingten physiologischen Veränderungen wird außerdem mindestens einmal jährlich eine Kontrolluntersuchung beim Zahnarzt empfohlen. Tipps für Patienten, die Zahnersatz tragen: Da Zahnprothesen sehr empfindlich sind, muss bei allen Tätigkeiten, die mit dem Gebrauch und der Pflege der Prothese zusammenhängen, mit großer Sorgfalt vorgegangen werden. Schützen Sie sie insbesondere vor dem Herunterfallen auf harte Oberflächen.

Um die Prothese vor Beschädigungen zu schützen, empfehlen wir, jede Manipulation an der Prothese über einem ausgefalteten Handtuch oder Waschbecken mit Wasser vorzunehmen. Die Prothese sollte auch nicht austrocknen. Legen Sie sie daher in eine Reinigungslösung oder in sauberes Wasser, wenn sie nicht benutzt wird. Denken Sie daran, kein heißes Wasser zu verwenden, da dies zu einer Verformung der Prothese führen kann.

Zahnprothesen müssen auch täglich gebürstet werden, um sie von Speiseresten und Zahnbelag zu befreien. Sie können zur Reinigung Ihrer Prothesen auch Ultraschallgeräte verwenden, die jedoch das traditionelle Bürsten nicht ersetzen. Es wird empfohlen, jeden Tag vor dem Einsetzen der Prothese das Zahnfleisch und den Gaumen mit einer weichen Zahnbürste zu putzen, um die Durchblutung des Gewebes anzuregen. Versuchen Sie nicht, Schäden an Ihrer Prothese selbst zu reparieren, da dies leicht zu schwereren Schäden führen kann. Wenn Sie eine Beschädigung feststellen, wenden Sie sich an Ihren Zahnarzt.

Gerüstprothesen

Eine Gerüstprothese ist eine Art von Zahnersatz, der verwendet wird, um teilweise fehlende Zähne zu ersetzen, wenn eine Brücke nicht möglich ist. Gerüstprothesen werden aus Metall und Kunststoff hergestellt. Das Hauptelement der Prothese ist der Metallschaft, der mit perfekter Präzision vollständig an die Form des Mundbodens angepasst wird.

Ein weiteres Element, das Kunststoffteil, ahmt das Zahnfleisch nach und sorgt für ein ästhetisches und natürliches Aussehen. Dank der präzisen Passform der Platte wird dem Patienten ein maximaler Komfort bei der Verwendung der Prothese garantiert. Das Metallgerüst verfügt außerdem über Vorsprünge, die auf den Kauflächen der Zähne aufliegen, wodurch die Okklusionskräfte auf physiologische Weise auf die Schleimhaut und den Alveolarknochen übertragen werden, wodurch ein Kneten der Schleimhaut und ein natürliches Aufsetzen der Prothese vermieden wird.

Die Prothese wird durch Metallklammern gehalten. Dank der entsprechenden Elastizität ist sie sowohl stabil als auch bequem beim Essen. Die neuesten Lösungen ermöglichen auch die Verwendung von Klammern, die noch ästhetischer sind, obwohl sie eine zusätzliche Überkronung der Zähne des Patienten erfordern, was die Ästhetik des Ganzen und den Tragekomfort erhöht.

Bei Patienten, die unter Parodontitis leiden, werden Schienen verwendet, die gleichzeitig gelockerte Zähne stabilisieren. Die dabei verwendeten Spangen sind aufwändiger und lassen keine übermäßigen seitlichen und anterior-posterioren Bewegungen zu. Sie sind in der Lage, den Verlust der erkrankten Zähne zu verlangsamen oder sogar zu stoppen.

Diese zusätzliche Verstärkung wird an der Innenseite der Mundhöhle angebracht, so dass sie bei normalem Gebrauch nicht sichtbar ist. Außerdem ermöglicht diese Lösung im Falle eines Zahnverlustes, den fehlenden Zahn in die Prothese zu integrieren. Im Prinzip gibt es keine Kontraindikationen für die Verwendung von Gerüstprothesen. Sie sind haltbar, unzerbrechlich, bruchfest und dank der Verwendung von Metall wird eine sehr hohe Festigkeit bei viel geringeren Abmessungen erreicht. Ihr größter Vorteil ist, dass sie keine zerstörerische Wirkung auf das parodontale Gewebe haben.

Geschiebeprothesen

Geschiebe- oder Druckknopfprothesen haben ähnliche Eigenschaften wie Gerüstprothesen, mit dem Unterschied, dass sie keine Drahtklammern haben, die beim Lächeln sichtbar sein können. Sie sind so positioniert, dass sie nicht auf dem Zahnfleisch aufliegen, sondern auf den eigenen Zähnen des Trägers, so dass eine übermäßige Belastung des Gewebes vermieden wird. Dank der austauschbaren Betten, die sich in den Geschieben und Druckknöpfen befinden, kann eine solche Prothese viele Jahre lang erfolgreich eingesetzt werden.

Teleskopprothese
Teleskopprothesen sind besonders für Patienten mit Restgebiss zu empfehlen, eignen sich aber aufgrund ihrer umfassenden Vorteile auch für den Einsatz, wenn der Patient ein Höchstmaß an Ästhetik und Komfort wünscht. Eine Teleskopkrone besteht aus einer Außenkrone und einer Innenkrone. Beide sind parallelwandig und überlappen sich, wobei die Innenkrone fest mit dem Restzahn in der Mundhöhle zementiert wird, während die Außenkrone das Verbindungselement zum Stützzahn darstellt. Dank dieser Konstruktion erreicht die Prothese eine hohe Stabilität beim Kauen, ohne dass die Stützzähne überlastet werden.

Die besonderen Vorteile von Teleskopprothesen sind der Schutz der betroffenen Zähne und die Schienung des Restgebisses, so dass es länger erhalten werden kann als herkömmlicher Zahnersatz. Darüber hinaus zeichnet sich diese Lösung durch ihre einfache Hygiene und lange Lebensdauer aus. Auch wenn einer der Pfeilerzähne verloren geht, ist es nicht notwendig, eine neue Prothese anzufertigen, da es ausreicht, die Sekundärkrone zu stopfen und die Prothese zu unterfüttern. Außerdem hat eine Teleskopprothese praktisch keinen Einfluss auf das Geschmacksempfinden.

Kontakt mit der Praxis

Telefonnummer

Öffnungszeiten

Montag – Freitag:
od 08:00 do 18:00

MEDPOLSKA - Słubice

ul. Kopernika 77,
69-100 Słubice

Kontakt Formular

5 + 6 =